Französischunterricht

Französisch in der 6. Klasse

Alle Schülerinnen und Schüler werden in der sechsten Klasse im Klassenverband im Fach Französisch unterrichtet. Die jungen Lerner werden spielerisch und motivierend an diese zweite Fremdsprache herangeführt. Gleichzeitig erlernen bzw. vertiefen sie Strategien zum Vokabellernen, die ihnen bei der Vorbereitung der schriftlichen Arbeiten und der Mitgestaltung des Unterrichts helfen.

Erreicht eine Schülerin oder ein Schüler am Ende der sechsten Klasse mindestens eine befriedigende Leistung im Fach Französisch, so besteht darüber hinaus die Möglichkeit, mit dieser Note eine nicht ausreichende Leistung (Zeugnisnote) in einem der übrigen Fächer auszugleichen. Das Kennenlernen dieser schönen Sprache in der Jahrgangsstufe 6 hat vor diesem Hintergrund nur Vorteile für die Lernenden zu bieten.

Französisch als 4. Hauptfach ab Klasse 7 (Wahlpflichtunterricht)

Die Wahl von Französisch als viertes Hauptfach bedeutet in der Regel später einen erleichterten Wechsel der erfolgreichen Realschulabsolventen in die gymnasiale Oberstufe sowie die Möglichkeit, eine weitere bzw. andere Fremdsprache bis zum Abitur neu zu wählen.

Ob Französisch im Kurssystem ab der 7. Klasse als 4. Hauptfach (neben Deutsch, Mathe und Englisch) gewählt wird, entscheiden die Schülerinnen und Schüler je nach Interesse nach ausführlicher Beratung durch unsere Fachkollegen!

Unser Französischunterricht an der FES ist:

  • motivierend gestaltet: Wir nutzen spielerische Ansätze und abwechslungsreiche Materialien.

  • mediengestützt: Wir arbeiten mit authentischen Ton- und Filmausschnitten sowie Zusatzmaterialien neben der Lehrbucharbeit.

  • interkulturell: Wir unterrichten nicht nur isoliert die Sprache Französisch – wir bringen den Lernenden die Muttersprache sowie kulturelle Aspekte vieler Europäer und anderer Nationen näher. Gleichzeitig beziehen wir Deutsch, Englisch und andere Muttersprachen mit in den Lernprozess ein. So können wir alle noch etwas lernen!

  • auch außerschulisch ausgerichtet: Wir bieten unseren Schülerinnen und Schülern die Teilnahme am weltweit anerkannten Französisch-Diplom DELF an, das vom Institut Français in Düsseldorf angeboten wird. Weitere Informationen hierzu erteilt Ihnen gern Frau Dembowsky.
Wir unterrichten und fördern die Schülerinnen und Schüler in allen Kompetenzen, die zum Erlernen der französischen Sprache gehören. Aktuell arbeiten wir an der FES mit dem Lehrwerk „Tous ensemble“ vom Klett-Verlag, welches durch spannende Zusatzmaterialien wie zum Beispiel Filmsequenzen, Lieder und Hörspiele ergänzt wird. Bei Fragen rund um das Fach stehen Ihnen unsere Fachkollegen gern zur Verfügung, sprechen Sie uns an.

DELF (Diplôme d’Etudes en langue française)

Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Schuljahr 2016/17

Was ist DELF?

Die Fachschaft Französisch bietet in regelmäßig die Teilnahme an der DELF-Prüfung an. Bei dieser Prüfung handelt es sich um eine standardisierte, dem Referenzrahmen der Europäischen Union angepasste Sprachprüfung. Sie wird europaweit anerkannt und ist lebenslang gültig.Die Standards der Prüfungen sind in jedem Land gleich. Für Schüler/innen gibt es die Diplomstufen A1, A2 und B1. Die Anforderungen sind für jeden Level genau definiert. In der Regel ermöglichen wir Lernenden der Klassenstufen 9 und 10 die Teilnahme an der Prüfung A1 oder A2 (vor der Anmeldung beraten die Französischlehrer bezüglich des passenden Niveaus).

Wie ist die Prüfung aufgebaut? 

Die Schüler/innen werden in vier verschiedenen Bereichen geprüft: Textverständnis, Leseverstehen, Textproduktion, Sprechfertigkeit. Alle Kompetenzen kennen sie in ähnlichen Formaten aus dem Unterricht. Die ersten drei Teile werden an unserer Schule durchgeführt. Für die Sprechfertigkeitsprüfung werden wir einer anderen Schule in unserem Prüfbezirk zugewiesen. Dort wird mit französischen Muttersprachlern ein Prüfungsgespräch simuliert.

Warum DELF?

Ein DELF-Diplom macht sich zum Beispiel sehr gut in einer Bewerbungsmappe für ein Praktikum oder einen Ausbildungsplatz, da außerschulisches und zusätzliches Engagement für einen potentiellen Arbeitgeber ein wichtiges Einstellungskriterium ist. Vorbereitung? Es gibt nach Absprache mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine gezielte Vorbereitung auf die Prüfungsformate, die neben dem Französischunterricht stattfindet.

Auskunft erteilt gerne Frau Dembowsky.

Anschrift

Friedrich-Ebert-Realschule

Philippstraße 30
40878 Ratingen

Kontakt

Telefon: 02102 - 5504600
Telefax: 02102 - 5509460
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulleitung

Schulleiter:
Ulrich Heuck

Stellvertretende Schulleiterin:
Simone Richter