Projekttage

Die FES veranstaltet am Ende jeden Schuljahres Projekttage zu verschiedenen Themen, wie Sport, Fest der Kulturen, Umgang mit neuen Medien und Toleranz / Gefahren durch Extremismus.

Im letzten Schuljahr (2016/2017) haben die Schüler/Innen der Klassenstufen 5 – 7 sich mit dem Umgang mit neuen Medien beschäftigt.

Als Einstieg wurde hierzu ein Theaterstück der Theatergruppe Comic On "rausgemobbt 2.0" aufgeführt.

In den folgenden Tagen beschäftigten sich die Schüler/innen in Zusammenarbeit mit der Polizei mit den Themen Gebrauch von Netzwerken, Datenschutz und Cybermobbing. Kriminalhauptkommissar Billen von der Polizei Mettmann unterstützte uns. Ferner wurden Aspekte wie problematische Handynutzung, Regeln für Klassengruppen und Safer Smartphone besprochen.

Für die Klassen 8 und 9 wurde ein Projekt zum Thema Toleranz / Gefahr durch Extremismus durchgeführt.

Die Schülerinnen und Schüler erarbeiteten anhand eines Comics für Demokratie und gegen Extremismus die Grundzüge des radikalen Islamismus. Dabei lernten sie zwischen dem Islam, der friedlichen Religion und der politischen Idee des Islamismus zu unterscheiden. Im Anschluss vertieften die Schülerinnen und Schüler das Thema mit Hilfe eines selbstentwickelten Fragebogens, sowie künstlerisch – visuellen Mitteln.

Den Abschluss der Projekttage bildete das Theaterstück „Dschihad – One Way“ des Theaters Hof, welches für die FES im Ratingen Stadttheater aufgeführt wurde.

Anschrift

Friedrich-Ebert-Realschule

Philippstraße 30
40878 Ratingen

Kontakt

Telefon: 02102 - 5504600
Telefax: 02102 - 5509460
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulleitung

Stellvertretende Schulleiterin:
Simone Richter